Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ultraschall der Nasennebenhöhlen (Nasennebenhöhlensonographie)

Die Nasennebenhöhlensonographie (Ultraschall der Nasennebenhöhlen) ist ein diagnostisches Verfahren in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde.

Anwendungsgebiete

  • Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)
  • Tumoren im Bereich der Nasennebenhöhlen
  • Polypen (Schleimhautwucherungen) in den Nasennebenhöhlen
  • Zysten (wassergefüllte Hohlräume) im Bereich der Nasennebenhöhlen

Der Ultraschall der Nasennebenhöhlen wird vor allem bei Erkrankungen eingesetzt, die häufige Verlaufskontrollen nötig machen.

Ihr Nutzen

Durch die Sonographie können Röntgenaufnahmen vermieden werden. Deshalb wird die Sonographie vor allem bei Kindern, aber auch schwangeren Frauen durchgeführt.